NEUER KURS!

Im April gehts wieder los!

 

der neue Lauf und Nordic-Walking

Kurse gibts ab 3. und 4. April!

 

Infos dazu findest du hier!

 

 

Foto von nikko macaspac auf Unsplash

Stressfrei durchstarten: Warum regelmäßiges Laufen die Lösung ist

 Stress – ein allgegenwärtiges Phänomen in unserer hektischen Welt.

Die gute Nachricht? Du musst kein erfahrener Läufer sein, um die stressreduzierenden Vorteile des Joggens zu genießen.

Im Gegenteil, regelmäßiges Laufen kann nicht nur deinem Körper, sondern auch deinem Geist entscheidende Entlastung verschaffen. Lass uns gemeinsam erkunden, warum

das so ist und wie auch du als Laufanfänger in den Genuss dieser stressfreien Zone kommen kannst.

  1. Was ist Stress? Stress ist mehr als nur das Gefühl von Überlastung. Es ist eine physiologische Reaktion auf Herausforderungen und Belastungen, die sowohl physische als auch psychische Auswirkungen haben kann. Im modernen Leben sind viele Menschen einem ständigen Strom von Anforderungen ausgesetzt, sei es beruflich oder privat. Stress ist im Körper eine bio-chemische Reaktion von Hormonen und Regelkreisen die Herzschlag, Verdauung, Schwitzen, Schlafverhalten und Regeneration etc. regulieren. Eines der wichtigsten und bekanntesten Stresshormone ist dabei Cortisol.

  2. Wie wirkt sich Stress auf den Körper aus? Stress kann zu verschiedenen körperlichen und emotionalen Beschwerden führen, von Muskelverspannungen über Kopfschmerzen bis hin zu Schlafstörungen. Die langfristigen Auswirkungen können ernsthafter sein und das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und anderen Gesundheitsproblemen erhöhen.

  3. Warum ist Laufen die Antwort? Das regelmäßige Laufen setzt eine Kaskade von positiven Reaktionen im Körper frei. Durch die Freisetzung von Endorphinen, auch als "Glückshormone" bekannt, wird die Stimmung verbessert und Stress abgebaut. Gleichzeitig hilft die körperliche Anstrengung, überschüssige Energie abzubauen und den Cortisolspiegel zu regulieren, was den Stresslevel senkt.

  4. Laufanfänger: Starte stressfrei und behutsam Die Vorstellung, regelmäßig laufen zu müssen, mag zunächst abschreckend erscheinen, besonders für Anfänger. Der Schlüssel liegt jedoch in der Behutsamkeit. Beginne langsam, setze dir realistische Ziele und betrachte das Laufen nicht als zusätzlichen Stressfaktor, sondern als entspannende Auszeit für dich selbst.

  5. Integriere das Laufen in deinen Alltag Mache das Laufen zu einem festen Bestandteil deiner Routine. Ob du dich für einen kurzen Lauf am Morgen oder einen entspannten Joggingausflug nach der Arbeit entscheidest, wichtig ist die Regelmäßigkeit. Betrachte es als Zeit für dich selbst, um abzuschalten und den Kopf freizubekommen.

Laufen ist nicht nur eine großartige Möglichkeit, körperlich fit zu bleiben, sondern auch ein effektiver Stresskiller. Selbst als Laufanfänger kannst du von den positiven Auswirkungen profitieren. Betrachte das Laufen als willkommene Auszeit in deinem hektischen Alltag, um Stress abzubauen, die Gedanken zu klären und frische Energie zu tanken. Starte stressfrei und erlebe, wie das regelmäßige Laufen zu einer wertvollen Quelle der Entspannung wird.